Entspannt und kraftvoll dem Frühling entgegen

13. Februar 2017

AlohaSpirit folgt der Tradition der hawaiischen „Community Work“ und bietet kostenlose Kurzmassagen an.

Eines der Prinzipien der hawaiischen Gesellschaft ist die Fürsorge für andere: Man hilft und engagiert sich. Die Sorge für das Allgemeinwohl ist in Hawai’i tief verankert und somit auch Bestandteil des „Spirit of Aloha“, also jenes Lebensgefühls, für das die Inseln im Pazifik so berühmt sind.

AlohaSpirit, Zentrum für hawaiische Körpertherapien und Kultur mit Sitz in Meilen, öffnet seine Räume im neuen Jahr für diese „Community Work“: Überzeugt von Sinn und Zweck des Engagements für die Öffentlichkeit, bieten Inhaberin Noëlle Delaquis und ihr Team jeweils an einem Samstag oder Sonntag pro Monat zwischen 9 und 12 Uhr Lomilomi-Massagen an.

Die Massagen dauern 20 Minuten, erfolgen ohne Voranmeldung und sind kostenlos. „AlohaSpirit“ freut sich aber über eine freiwillige Spende. Das Geld kommt der Stiftung „Ohana Learning Institute“ in Hawai’i zugute. Die Stiftung pflegt und verbreitet das Wissen der hawaiischen Heilkünste.

Lomilomi ist eine traditionelle hawaiische Körpertherapie und wird auch die „Königin der Massagen“ genannt. Die Massage dauert üblicherweise zwei Stunden, wird für die „Community Work“ jedoch an die Bedürfnisse angepasst. Lomilomi entspannt, stärkt und bringt den Menschen in sein Gleichgewicht.

AlohaSpirit“ befindet sich an der Pfannenstielstrasse 112, gegenüber dem Volg. Parkplätze vor dem Haus. Die „Community Work“-Massagen finden erstmals am 19. Februar statt von 9 bis 12 Uhr. Nächste Daten: 1. April, 29. April, 20. Mai und 17. Juni 2017.

 

Alle Newsmeldungen

 
TOP